Faeser ist die größte politische Fehlbesetzung

In einem WELT-Interview zeigt Nancy Faeser Verständnis für den syrischen Tatverdächtigen, der den 18-jährigen Philippos zu Tode geprügelt haben soll. Nebenbei gibt die Innenministerin der deutschen Gesellschaft eine Mitschuld an dieser bestialischen Attacke. Den Tränen nahe behauptet Faeser: „Der Täter ist ein Geflüchteter, der seit acht Jahren in einer Flüchtlingsunterkunft lebt. Ein Jugendlicher, der gar nichts anderes kennt.“ Das ist eine glatte Lüge, denn der Syrer hat niemals eine städtische Unterkunft bewohnt, sagen die zuständigen Behörden.

Doch Faeser geht noch einen Schritt weiter: „… ich glaube, dass wir über diese Form der nicht gelungenen sozialen Integration viel mehr reden müssen.“ Wie bitte? Ein Flüchtling, der von uns bedingungslos aufgenommen und versorgt wurde, schlägt mutmaßlich einen Jugendlichen tot und die Schuld an dieser brutalen Gewalttat sollen die Bürger tragen, die die größtenteils illegale Masseneinwanderung finanzieren? Wie realitätsfern, wie bürgerfeindlich, wie verblendet, wie ideologisch verbohrt muss man sein, um so einen Irrsinn von sich zu geben? Außerdem sei das Thema Migration aus der Öffentlichkeit verschwunden, bedauert Faeser seufzend. Damit beweist sie endgültig, dass sie völlig entrückt ist, denn die Migration ist das (!) Top-Thema der Deutschen, wie viele Umfragen belegen. Die Mehrheit hat genug von diesem Chaos!

Was sich Faeser nun erneut erlaubt hat, schlägt dem Fass den Boden aus. Sie relativiert Philippos‘ grausames Schicksal nicht nur, sie nimmt den Tatverdächtigen in Schutz und verhöhnt damit all jene, die Opfer enthemmter Flüchtlinge wurden und werden. Es ist skandalös, mit welcher Empathielosigkeit Faeser den gewaltsamen Tod eines jungen Mannes missbraucht, um ihren destruktiven Pro-Migrations-Kurs zu legitimieren. Die jüngsten Aussagen der Innenministerin enthielten übrigens nicht ein einziges Wort der Trauer oder des Mitgefühls für den Totgeprügelten. Wer es bisher nicht begriffen hat, muss nun endlich aufwachen, denn Nancy Faeser ist die größte Fehlbesetzung im Amt des Bundesinnenministers, die Deutschland je erlebt hat. Sie ist ein eklatantes Sicherheitsrisiko für unser Land und seine Bürger. Nur die AfD stoppt diesen Wahnsinn!

https://www.welt.de/…/Faeser-zu-Bad-Oeynhausen-Ein…

Kontakt

___________________

© 2022 Martin Hess, MItglied des Deutschen Bundestages